Erster Traktorstrahl nutzt Schallwellen

Bisher kannte man Traktorstrahlen nur aus Science-Fiction Filmen wie Star Wars oder Star Trek. Mit ihnen kann ein Raumschiff ein anderes Raumschiff festhalten und am wegfliegen hindern. Wissenschaftlern der Universität von Bristol und Sussex ist es nun gelaungen, den weltweit ersten Schall-Traktorstrahl zu entwickeln.

 

Der Schall-Traktorstrahl wird mit Hilfe einer Lautsprecherfeldes, bestehend aus 64 Miniaturlautsprechern, erzeugt. Es werden Schallwellen mit  einem Pegel von 140-150dB und Frequenzen um 40kHz (sehr laut und sehr schrill) verwendet, um ein akustisches Hologramm zu erzeugen. Die Schallschwingungen sind in der Lage, kleine Objekte um 1mm ohne physische Berührung anzuheben und festzuhalten. Solche Lautstärken sind normalerweise tödlich für jedes Ohr, wenn wir sie hören könnten. 40kHz liegt aber weit ausserhalb des für Menschen hörbaren Bereiches (anders als Hunde oder Delfine, die diese Töne hören können).

Durch Veränderungen des Kraft- bzw. Schallfeldes können diese Objekte sogar hin und her bewegt und über Kopf festgehalten werden. Im Vakuum des Weltraums wird diese Variante für Raumschiffe aber leider nicht funktionieren. Ob es auf der Erde weitere Anwendungsmöglichkeiten geben wird, z.B. in der Medizin, oder ob es Grundlagenforschung bleibt, wird die Zukunft weisen. Bis zu fliegenden Hörgeräten wird es aber wohl noch etwas dauern. Auf jeden Fall ist es ein weiteres Beispiel dafür, welche spannenden Anwendungsmöglichkeiten es mit Schall geben kann. Den Artikel findet man hier.

 

Nachtrag: Das dazugehörige Video mit echten Aufnahmen ist seit kurzem hier online.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0