Geräte mit externem Lautsprecher

Geräte mit externem Lautsprecher werden auch CRT-Hörgeräte (Canal Receiver Technology) oder RIC-Geräte (Receiver In the Canal) genannt. Das besondere bei dieser Bauform ist, dass der Lautsprecher aus dem Gerät herausgenommen wurde. Über einen feinen Draht mit dem Gerät verbunden, sitzt der Lautsprecher nun im Gehörgang. Dies hat zwei Vorteile:

  1. Im Vergleich zu Mini-HdO-Geräten ist diese Bauform noch unauffälliger zu tragen, da das Gerät durch den fehlenden Lautsprecher noch kleiner gebaut werden kann. Der Draht ist zudem nochmals feiner als der dünne Schallschlauch.
  2. Durch die Verwendung von unterschiedlich starken Lautsprechern können die Geräte sehr einfach an einen sich verändernden Hörverlust angepasst werden.

Auf den Lautsprecher können verschiedene Silikonkappen (Domes) oder individuell angepasste Schalen aufgesetzt werden, um einen angenehmen Tragekomfort und die gewünschten akustischen Eigenschaften zu erhalten. Vielfältige Gehäusefarben erlauben eine optimale Anpassung an die Haarfarbe.

Vorgaben

  • Leichter bis hochgradiger Hochtonverlust
  • Teilweise Beschränkung durch Gehörgangsvolumen
  • Gute Fingerfertigkeit und Motorik nötig
  • Wenig Ohrenschmalz

Vorteile

  • Sehr diskret und fast unsichtbar zu tragen
  • Natürliches Hörgefühl, da kein Verschlusseffekt
  • Guter Tragekomfort bei Brillenträgern
  • Verbindung zu externen Geräten (TV, Telefon u.a.) über Bluetooth möglich
  • HiFi-Klang durch bessere Hochtonübertragung

Nutzen Sie die Vorteile einer Anpassung mit den eigenen Geräuschen. Jetzt Termin vereinbaren!